13.09.2022 | Managed Services

Für jedes Unternehmen das richtige MDM

Überischt Mobile Device Management

Das richtige MDM für sein Unternehmen erwerben

Jedes Unternehmen hat seine eigenen Besonderheiten und damit Bedürfnisse. Daher kann man auch keine pauschale Empfehlung für das Eine MDM geben. Die Anschaffung eines MDM gehört in die IT-Strategie eines Unternehmens, denn dort wird die IT-Ausrichtung des Unternehmens festgeschrieben und gegebenenfalls mit welchen Endgeräten man arbeiten möchte.

Schreibt man in eine solche IT-Strategie mit welchen Endgeräten man in Zukunft arbeiten möchte, kann man ablesen welche Betriebssysteme das MDM bearbeiten muss. Dies kann die Auswahl bereits einschränken. Weiterhin sollte man sich überlegen welche Features die Software haben sollte. Für den Anfang kann reichen, dass man nur eine Software benötigt für die Inventarisierung der eigenen Endgeräte, man sollte aber auch schauen, dass man Konfigurationsmöglichkeiten für Verschlüsselungen von E-Mail, WLAN, VPN-Einstellungen, Konto und Laufwerk gleich mit einkauft, denn diese werden unerlässlich bei der Ausweitung des Systems.

Der Preis der Software sollte natürlich ins IT-Budget passen, daher schaut man dort zuerst hin. Kauft man aber zu günstig ein, kann darunter die Effizienz der Software leiden. Ein ebenfalls sehr wichtiger Punkt ist die Bedienbarkeit und der Aufbau des Userinterfaces. Nur mit einem guten Überblick kann ein IT-Administrator auch effizient arbeiten. Damit in Verbindung steht auch die Frage, ob man lieber auf eine Cloud-Lösung setzen sollte. Die Vorzüge gegenüber der On-Premise Lösung wurden bereits erläutert.

Der letzte und entscheidende Blick sollte dann noch auf den Schutzbedarf geworfen werden, denn es gibt Unternehmen, die arbeiten mit hochsensiblen Daten, wie etwa Banken und Behörden. Sie müssen bei der MDM-Software ganz andere Maßstäbe an Sicherheit anlegen als ein Einzelhändler. Dieser muss seine Geräte und Daten selbstverständlich auch schützen, aber auf einem etwas niedrigeren Niveau. Der Anwendungsfall einer solchen MDM-Software ist also sehr unterschiedlich und daher ein entscheidendes Kriterium.

Der Weg zur passenden MDM-Software ist also nicht so leicht, wie man denken könnte. Findet man aber seine Lösung, liegen die Vorteile auf der Hand und die IT-Administratoren können die mobilen Endgeräte des Unternehmens schützen.

Über Andreas Zeisler

Über Andreas Zeisler

Als leidenschaftlicher ITler, Problemlöser und Podcaster für LiveBarTalk konnte Andreas Zeisler vor 18 Jahren seine Faszination für digitale Welten und ihre Entwicklung zum Beruf machen. Seitdem unterstützt er mittelständische Unternehmen auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was ist BYOD?

Was ist BYOD?

BYOD ist die Abkürzung für „Bring Your Own Device“ und meint umgangssprachlich, dass es Mitarbeitern erlaubt wird, Unternehmensdaten und -Apps auf privaten Endgeräten, sprich Laptops, Tablets oder Smartphones zu nutzen. Dies bringt einige Vorteile für Unternehmen und...

mehr lesen
Was ist eine MDM Verwaltung?

Was ist eine MDM Verwaltung?

Mobile Endgeräte sind aus der modernen Bürowelt nicht mehr wegzudenken. Wenn man sieht, wie selbstverständlich Smartphones und Tablets für die geschäftliche Kommunikation genutzt werden, kann man sich kaum vorstellen, dass erst um das Jahr 2000 die ersten mobilen...

mehr lesen
15585

Simpel. Sicher. Sorgenfrei.

Interessante Updates rund um Modern Workplace und Microsoft 365. Alles was Sie wissen müssen – kurz und knapp zusammengefasst. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem logiphys Newsletter!

15856