Lohnt sich M365 für KMU und Selbständige?

Die Basis für eine gute Arbeit im Büro ist eine vernünftige Software, mit der man möglichst viele Arbeiten erledigen kann. Microsoft 365 Business (M365) bietet KMU und Selbstständigen genau dies, denn mit M365 erhält man ein umfangreiches Paket verschiedener Anwendungen. Mit diesen Anwendungen kann man viele Arbeiten erledigen und sich gleichzeitig flexibel aufstellen, gerade mit Blick auf Homeoffice oder mobiles Arbeiten.

Gute Lösungen aus einer Hand

Mobiles Arbeiten ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je, nicht nur um flexibel für seine Kunden zu sein, auch immer mehr Angestellte wünschen sich entsprechende Lösungen. Mit den Lösungen von M365 kann man im Büro auf die gleichen Inhalte zugreifen wie mobil. Telefonie und Besprechungen von unterwegs sind ebenso möglich wie Zugriffe auf Mails und Kalender. Für eine gute Zusammenarbeit kann man Dokumente in eine gemeinsame Cloud legen und so teilen. Auch kann man gemeinsam über Office-Apps arbeiten.

Bei der mobilen Zusammenarbeit darf die IT-Sicherheit nicht vernachlässigt werden. Entsprechend liefert M365 integrierte Sicherheitsfunktionen, die zur Abwehr von Cyberangriffen dienen. Mit diesen Lösungen werden die Geräte abgesichert und die Sicherheit von Kundendaten gewährleistet. Auch gibt es Lösungen für eine Nutzer- und Geräteverwaltung, die Zugriffe von außerhalb verhindert.

Kurzum, man bekommt alles aus einer Hand zu einem einheitlichen Preis. Dies verringert Einrichtungs- und Verwaltungskosten der IT-Abteilung. Ein weiterer Pluspunkt ist die hohe Produktivität und die vergleichbar geringen Kosten für eine hohe IT-Sicherheit.

Drei Lösungen für KMU und Unternehmen

Mit Microsoft 365 Business erhält man viele Lösungen aus einer Hand zu einem überschaubaren Preis. Dies macht die Kosten kalkulierbar und übersichtlich, was ein weiterer wichtiger Punkt für Unternehmen sein kann. Grob kann man die Lösungen in drei Abstufungen einteilen, die sich nur im Umfang unterscheiden. Da jeweils bis zu 300 Nutzer registriert werden können, bieten sich diese Pakete gerade für KMU und Selbstständige besonders an.

Allen Lösungen gemein ist, dass man Lösungen für Mail und Kalender über das bekannte Outlook erhält. Auch Microsoft-Teams, das in der modernen Arbeitswelt seinen festen Platz gefunden hat, ist in den Paketen enthalten. Die IT-Sicherheit und Richtlinien zum Compliance werden ebenfalls in allen Lösungspaketen abgedeckt, sodass man sich auch um umfangreiche Lösungen durch Drittanbieter keine Gedanken machen muss. Letztlich erhält man bei entsprechendem Erwerb über Microsoft auch einen umfangreichen Support mit einer 24-Stunden-Hotline und selbstverständlich Lizenzen für eine geschäftliche Nutzung.

Da die Standard-Apps als Webversionen angeboten werden und somit eine mobile Nutzung problemlos ermöglichen, bietet Microsoft nur in den beiden gehobenen Lösungspaketen auch eine zusätzliche Desktopversion für PC und Mac an. Nur mit diesen zusätzlichen Paketen erhält man dann auch den Publisher und Microsoft-Access, allerdings nur für PCs. Ein weiterer interessanter Faktor ist, dass man den Angestellten auch gestatten kann, die Office Anwendungen auf bis zu 5 PCs zu installieren. Somit kann man ihnen ein Benefit geben, den sie auch privat nutzen können.

In der Premium Version erhält man zusätzlich einen umfangreichen Bedrohungsschutz gegen allerhand Gefahren, wie Ransomware und weiteren Cyberbedrohungen. Auch kann man E-Mails auf potenziell gefährliche Dateianhänge prüfen lassen, sodass Phishingangriffe frühzeitig abgewehrt werden. Zudem werden die Richtlinien für die Nutzung der Apps schärfer umgesetzt, wodurch eine gefahrlose Nutzung auf allen Endgeräten kein Problem darstellt.

Mit dem gleichen Paket erwirbt man auch umfangreiche Möglichkeiten zur Verwaltung von PCs und Mobilgeräten. Für die IT-Sicherheit ist dies ein wichtiger Punkt, da Richtlinien schnell ausgespielt werden können und man kann Updates für Office, Windows 10 und Windows 11 zentral konfigurieren. Für neue PCs können zudem Office-Anwendungen automatisch bereitgestellt werden, sodass sie nicht erst in der IT-Abteilung neu aufgesetzt werden müssen. Auch dies unterstützt eine mobile Arbeit der Angestellten. Für eine schnellere Übersicht der IT-Infrastruktur erhält die IT-Abteilung zudem eine schnellere Übersicht aller eingebundenen Endgeräte.

Vergleich zu anderen Lösungen kann sich lohnen

Man kann sehen, mit den Microsoft 365 Business Lösungen können weite Teile der IT abdeckt werden, muss allerdings mit Kosten rechnen. Schaut man sich im Internet um, wird man auch kostenfreie Alternativanwendungen für die Office-Pakete finden, erhält aber in der Regel keine weiteren Service-Leistungen, die Microsoft in seinen Paketen im Standard mitliefert. Man muss also gerade im Bereich der IT-Sicherheit Investitionen einplanen. Diese Preise sollte man also fair gegeneinander vergleichen, ehe man eine Entscheidung trifft. Auch sollte man schauen, ob man seine IT-Lösungen erweitern kann. In Zukunft kann sich ein Unternehmen durchaus vergrößern und braucht dann andere Lösungen als zum aktuellen Stand.

Über Andreas Zeisler

Über Andreas Zeisler

Als leidenschaftlicher ITler, Problemlöser und Podcaster für LiveBarTalk konnte Andreas Zeisler vor 18 Jahren seine Faszination für digitale Welten und ihre Entwicklung zum Beruf machen. Seitdem unterstützt er mittelständische Unternehmen auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.